Autorin: Janaina von Moos

Datum: 20.03.2019
Kategorie: Online Business, Social Media, Instagram, Tools
Lesezeit: 9 min
Videolänge: –

Autorin: Janaina von Moos

Datum: 20.03.2019
Kategorie: Online Business, Social Media, Instagram, Tools
Lesezeit: 9 min
Videolänge: –

Diese 3 Features machen Dir das Leben
für Instagram einfacher

Geht es Dir auch so? Hast Du auch das Gefühl, es gibt gefühlte zwei Millionen Tools, die Dir das Leben auf Instagram erleichtern sollen? Ich habe viele dieser Tools schon getestet. Aber bisher konnten mich nur wenige wirklich überzeugen, die mir das Leben im Bezug auf Instagram tatsächlich erleichtert haben. Somit kann ich Dir auf jeden Fall ein Planungs-Tools empfehlen. Zusätzlich brauchst Du ein gutes Tool zur Bearbeitung Deiner Fotos. Und ich empfehle Dir ein Re-Posting-Tool. Mit dieser kurzen Übersicht möchte ich Dir gerne einiger meiner Lieblings-Instagram-Tools vorstellen:

Planungs-Tools

Im Jungle der vielen, vielen Planungs-Tools weiss man gar nicht mehr genau, mit welchem man denn eigentlich arbeiten soll. Welches Tools kann was und welches hilft mir wirklich, damit ich Zeit sparen kann? Ich kann Dir folgende drei Tools empfehlen:

Planoly: Link – https://www.planoly.com 
Mein absolutes Lieblings-Tool ist Planoly. Es ist sehr übersichtlich strukturiert und leicht zu verstehen. Ich persönlich benutze dieses Tool zur Planung aller meiner Instagram Posts. Ich arbeite schon seit langer Zeit mit diesem Tool und bin sehr zufrieden. Planoly bietet neben der Planung der Posts zusätzlich die Möglichkeit, Insta-Stories zu planen und direkt automatisiert (ohne Push-Nachricht) zu veröffentlichen. Viele Instagramer, die ich kenne, schätzen diese Funktion sehr. Du hast auch die Möglichkeit der Pre-View. So Du kannst deinen Feed noch harmonischer gestalten.

Later: Link – https://later.com
Ein weiteres Planungs-Tool dieser Art ist Later. Auch mit Later kannst Du Posts und Stories planen. Für Later gibt es eine kostenlose Version, mit der Du bis zu 30 Posts im Monat planen kannst. Für die Planung der Stories musst Du Dir allerdings ein Upgrade kaufen. Gegen Aufpreis lässt sich mit Later dein Instagram sogar mit anderen Social Media Plattformen wie Facebook, Pinterest und Twitter verbinden. Dies kann in manchen Fällen wirklich sehr nützlich sein.

Preview: Link – https://thepreviewapp.com
Der neue Stern am Insta-Himmel heisst Preview. Mit diesem Tool hast Du die Möglichkeit, unbegrenzt Posts planen, zu bearbeiten und richtig in deinem Feed positionieren. Zusätzlich bietet dir dieses Tool ein paar Basic Analysen für deinen Instagram-Account und ist bei der Suche nach zusätzlichen Hashtags behilflich. Ich persönlich habe das Tool noch nicht getestet, aber es wurde mir bereits von einigen Seiten empfohlen. Vielleicht ist es ja auch das richtige Planungs-Tool für dich?

Übrigens: All diese Planungs-Tools lassen sich auch am Laptop super navigieren. Vor allem wenn du die Bildbearbeitung am Laptop vornimmst ist dies sicher eine gute Option. Womit wir zu den Foto-Bearbeitungs-Tools kommen.

Foto-Bearbeitungs-Tools

Die wichtigste Grundlage für dein Instagram-Erfolg sind gute Bilder. Denn Instagram ist, wie du weisst, eine Plattform für Fotos. Wer gute Fotos postet bekommt viele Likes. Und die vielen Likes führen dann zu vielen Followern. Dein Ziel ist es ja, viele Followers für deinen Account zu bekommen. Zur Bearbeitung deiner Fotos gibt es unendlich viele Tools. Einige sind auch ausschlisslich nur für Smart Phones entwickelt. Ich persönlich arbeite am liebsten mit diesen drei Foto-Bearbeitungs-Tools, die ich dir empfehlen kann:

Lightroom CC: – Link: https://www.adobe.com/ch_de/products/photoshop-lightroom.html?promoid=759X6WJP&mv=other 
Dieses Bild-Bearbeitungs-Tool ist in der kostenlosen Version so zu sagen die kleine Schwester von Potoshop. Du kannst Lightroom CC sowohl auf deinem Smart Phone, als auch auf deinem Laptop nutzen. Wenn du dir ein Abo kaufst hast du zusätzlich zur Bildbearbeitung die Möglichkeit, deine Fotos direkt von Lightroom auf deine Cloud zu laden. Diese Funktion finde ich wirklich sehr praktisch. Vor allem, wenn du mit mehreren Geräten arbeitest. Oder wenn du deine Bilder mit deinem Team teilen möchtest. Ansonsten ist die Bearbeitung der Fotos sehr einfach. Es gibt auch hier verschiedene Filter, es gibt die Option zu Retuschieren und du kannst mit vielen coolen Effekten spielen. Ein ganz beliebter Effekt ist das Zusammenführen von mehreren Bildern. So bringst du zum Beispiel einen Surfer dazu, die Welle in der Kaffeetasse zu surfen. Oder die Haare werden zu bunten Schmetterlingen die davon fliegen. Mit Lightroom CC kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Und es gibt mittlerweile viele geniale Videos auf YouTube, die dir die Anwendung dieses Tools noch einfacher machen.

VSCO: – https://vsco.co
VSCO ist nicht nur für die Bildbearbeitung ein tolles Tool. Nein, du kannst einen Filter auswählen und so das Bild direkt mit deinem Handy schiessen. Diese Funktion erfordert dann weniger Nachbearbeitung für dein Foto. Und doch kannst du die Schärfe, die Beleuchtung und weitere Optionen immer noch im Nachhinein anpassen. VSCO ist in der Grund-Version kostenlos. Für meine Anwendungen finde ich diese Version jedoch recht limitiert. Die wirklich coolen Features muss man extra bezahlen. Du kannst dir aber auf Pinterest diverse Einstellungen für Filter zur Inspiration holen. Das wiederum finde ich eine tolle Ergänzung!

Snapseed: Apple – https://itunes.apple.com/de/app/snapseed/id439438619?mt=8 / Android – https://play.google.com/store/apps/details?id=com.niksoftware.snapseed&hl=de
Snapseed ist für mich eines der besten Bild-Bearbeitungs-Tools, welches absolut kostenlos ist. Du kannst diese App aber nur mit deinem Smart Phone oder Tablet nutzen. Doch da sind dir fast keine Grenzen gesetzt: Du kannst Retourschieren, Perspektiven ändern oder diverse Effekte und Filter wählen. Zusätzlich kannst du Text in dein Bild einfügen, Zuschneiden oder verschiedene Rahmen nutzen. Auch mit Snapseed hast du die Möglichkeit, bei Pinterest nach verschiedenen Filtern zu suchen, die du dann in den Einstellungen eingeben kannst. Für mich ist dieses Tool eine gute Alternative.

Re-Posting

Und nun kommen wir noch zu dem beliebten Re-Posting. Mit Re-Posting kannst du andere Instagramer empfehlen oder einfach auf sie aufmerksam machen. Diese Funktion bringt zusätzlichen Traffic auf dein Profil. Dazu gibt es natürlich auch verschiedene Apps. Diese ist die meist genutzte und auch meine Re-Posting-App:

Repost. – http://repostapp.com
Re-Posting ist die Methode, Bilder von anderen Instagramern zu nutzen und auf deinem Feed zu veröffentlichen. Wichtig dabei ist allerdings, dass der Urheber eines Bildes immer erwähnt ist. Oder du setzt die Re-Post-App ein. Bei dieser Funktion wird an einer von dir ausgewählten Stelle im Bild der Name des Urhebers eingesetzt. Es ist etwas Geschmacksache, ob man das möchte, aber ich finde es auf jeden Fall eine gute und zeitsparende Variante.

Und zu guter Letzt will ich dir noch einen kleinen Hashtag-Geheimtip mit auf den Weg geben. Die Seite toptager.com kann ich dir wirklich empfehlen. Auf dieser Seite gibt es dir zusätzliche Vorschläge zu deinen ausgewählten #Hashtags. Gib einfach ein Thema ein und du erhältst weitere Ideen, die du dann in deine Hashtag-Liste mit aufnehmen kannst. Denn oft ist es so, wenn man 30 Hashtags zur Verfügung hat, fällt es einem nicht immer leicht, die passenden Key Words zu finden.

Ich hoffe ich konnte dir mit diesen 3 Features weiter helfen. Ich bin der Meinung, Instagram soll Spass machen und nicht viel anstrengende Arbeit sein. Und da sind solche Tools wirklich eine grosse Hilfe.

Auf dein Instagram-Erfolg!

Deine
Janaina

Webinar

Lerne noch mehrüber Instagram. 

Im Webinar spricht Janaina über Möglichkeiten, wie du deine Reichweite auf Instagram vergrößern kannst.

Melde dich einfach kostenfrei an und lege richtig los! Für alle Teilnehmer warten zudem weitere Überraschungen und Geschenke.